Grüner Arbeitsplatz unter freiem Himmel

SONDERVERÖFFENTLICHUNG: GRÜNER STELLENMARKT

01.02.2018 (Aktualisiert 08:00 Uhr)
           ANZEIGE

Grüner Arbeitsplatz unter freiem Himmel

In Deutschland beginnt schon bald die Gartensaison. Viele Betriebe suchen deshalb bereits jetzt schon neue Mitarbeiter. FOTOS:PIXABAY
Der Begriff "Grüne Jobs" weist auf die Veränderungen in der Arbeitswelt im Zusammenhang mit dem ökologischen Wandel hin. Nach der Definition der Internationalen Arbeitsorganisation (ILO) sind dies alle Arbeitsplätze, die Arbeit mit Umweltschutz verbinden.

Dabei geht es nicht nur um Jobs in vorwiegend neuen Wirtschaftszweigen rund um erneuerbare Energien. "Einen 'grünen Arbeitsplatz' hat jemand, dessen Arbeitgeber Energie spart, erneuerbare Energien nutzt, unsere natürlichen Ressourcen schont und Abfall bestmöglich vermeidet", bringt es Georg Hetz, Geschäftsführer beim unabhängigen Nürnberger Finanzdienstleister UDI, auf den Punkt. (djd.)

Zu den „grünen Stellen“ gehören auch die klassischen Berufe wie Gärtner, Land- und Baumaschinenmechatroniker sowie Baumpfleger.

Wer Abwechslung liebt und gerne an der frischen Luft arbeitet ist in diesen Berufen genau richtig. Denn alle diese Berufe werden nahezu das ganze Jahr über unter freiem Himmel und an verschiedenen Orten ausgeübt.
Vielfältige und abwechslungsreiche Jobs
Landschaftsgärtner

Bei Landschaftsgärtnern beispielsweise spricht man auch von „Allroundern“. Sie sind neben der kreativen Gestaltung von Garten- oder Parkanlagen auch zuständig für das Pflastern von Wegen, Befestigen von Böschungen oder die Renautuierung von Bächen. Landschaftsgärtner erwerben in ihrer Ausbildung sowie in der Praxis umfassende Pflanzenkenntnisse, die sie bei der Beratung und im Verkauf hervorragend einsetzen können.

Land- und Baumaschinenmechatroniker

Der Frühling ist schneller da, als man glaubt. Zeit sich über anstehende Gartenarbeiten Gedanken zu machen.
Der Frühling ist schneller da, als man glaubt. Zeit sich über anstehende Gartenarbeiten Gedanken zu machen.
Für Technikversierte gibt es in der grünen Branche den Beruf des Land- und Baumaschinenmechatronikers. Sie sind insbesondere dafür zuständig Maschinen aus den Bereichen Landwirtschaft, Gartenbau, Forst- und Kommunalwirtschaft zu reparieren, zu warten und instand zu setzen. Das können mechanische, pneumatische, hydraulische, elektronische und elektrische Anlagen sein, die entweder vor Ort beim Kunden oder in der Werkstatt angeschlossen, eingestellt und geprüft werden müssen.

Baumpfleger

Auch Baumpfleger haben direkten Kontakt zu den Kunden und müssen daher alle notwendigen Kenntnisse erwerben, um diese richtig beraten zu können. Sie sind zuständig für die Organsisation der Pflege von Bäumen und Schadensaufnahme bei Fehlentwicklungen. Zu den Aufgaben gehören unter anderem auch Baumpflanzung, Arbeiten im Wurzelbereich, Kronenschnitt, Baumumfeldverbesserungen sowie die Baumdiagnose. Vibe