Wer sein Essen plant und vorbereitet, schützt sich vor Heißhungerattacken. FOTO: DJD/LAVIT

SONDERVERÖFFENTLICHUNG: ASCHERMITTWOCHSPEZIALITÄTEN

07.02.2018 (Aktualisiert 09:00 Uhr)
           ANZEIGE

Tipps zum richtigen Fasten

Wer abnehmen möchte, sollte auf unnötige und vor allem auf leere Kalorien aus Weißmehlprodukten, fettigem Fastfood oder zuckerhaltigen Getränken verzichten, nicht aber auf wichtige Vitalstoffe - also Vitamine und Mineralstoffe.

Denn schließlich soll der Stoffwechsel in seiner Arbeit unterstützt werden. Wie aktiv der Stoffwechsel ist, hängt neben der Ernährung unter anderem auch vom Alter, vom Geschlecht und von den Bewegungsgewohnheiten des Einzelnen ab. Die nachfolgenden Tipps zeigen, wie man sein Essverhalten ändern, den Stoffwechsel unterstützen und dabei überflüssige Pfunde verlieren kann.

Essen nach Plan


Planen Sie Ihre Mahlzeiten im Voraus, denn mit dem Magenknurren steigt der Appetit auf kohlenhydratreiche und fette Nahrungsmittel. Vollwertkost und der Griff zu mageren Fleischsorten und Milchprodukten sowie der Verzicht auf Zucker und Alkohol schonen das Kalorienkonto. Keine Mahlzeiten auslassen, da der Stoffwechsel sich sonst auf „Hungerzeit" einstellt und auf Sparflamme schaltet.

In Ruhe genießen

Wer sein Essen hastig am Schreibtisch oder vor dem TV hinunterschlingt, isst häufig über den Sättigungspunkt hinaus. Machen Sie die Nahrungsaufnahme zu einem Erlebnis: Ein schön gedeckter Tisch, genügend Zeit zum ausgiebigen Kauen, Schmecken und Genießen - so reicht auch eine kleine Portion, um satt zu werden.

Vitalstoffreich ernähren


Der Stoffwechsel ist auf eine ganze Bandbreite an Vitalstoffen angewiesen. So unterstützen Niacin, die B-Vitamine B1, B2, B6 und B12 und Pantothensäure den Energiestoffwechsel. Zink hilft bei der Verstoffwechselung von Makronährstoffen und trägt zu einem normalen Fettsäurestoffwechsel bei. Neben dem Genuss von reichlich Obst und Gemüse kann ein Saftkonzentrat die Ernährung zusätzlich optimieren. Die Deutsche Gesellschaft für Gesundheitsvorsorge (DGG) erklärt, dass etwa LaVita eine einzigartige, ganzheitlich umfassende Kombination von Vitalstoffen, sprich Vitaminen und Spurenelementen, bietet. Das Produkt enthält über 70 wertvolle natürliche Lebensmittel - darunter 20 Obstsorten, ein Dutzend Gemüsesorten, mehr als 20 Kräuter sowie pflanzliche Öle. Schlank-Duo: Bewegung und Licht.

Häufige Bewegung im Freien steigert die Durchblutung, regt die Fettverbrennung an und gewährleistet die Bildung von wertvollem Vitamin D. Schlank schlafen

Laut der amerikanischen National Health and Nutrition Examination Survey kann Schlafmangel dick machen: Durchschnittlich fünf Stunden Schlaf steigerten das Risiko für Übergewicht um 50 Prozent, sechs Stunden immerhin noch um 23 Prozent.