SONDERVERÖFFENTLICHUNG: Wiedereröffnung Rewe Gerd Nieth

07.02.2018 (Aktualisiert 11:00 Uhr)
           ANZEIGE

Wiedereröffnung REWE Waltersbühl

Geschäftsführer Gerd-Hans Nieth (rechts) und sein Stellvertreter Wassili Hofmann. FOTOS: NIC
Wie vor dem Umbau öffnet der REWE um 7 Uhr und schließt um 22 Uhr.
WANGEN (red) - Und, ob für Eltern mit Kinderwagen, Menschen im Rollstuhl oder Senioren – durch breite Gänge, rutschfeste Böden und eine gut lesbare Preisauszeichnung ist Einkaufen für alle Generationen bequem. Trotzdem kurze Pause gefällig? Auch der Fidelisbäck hat seine Filiale komplett neugestaltet. In lockerlässiger Atmosphäre können sich Kunden nach dem Einkauf etwas Gutes tun und sich bei Cappuccino und Kuchen in einem gemütlichen Sessel entspannen.

Einblick in den neuen Weinkeller.
Einblick in den neuen Weinkeller.
der Getränkemarkt ist jetzt viel größer“, sagen Vertriebsmanager Dieter Ester (rechts) und Teamleiter Toni Rathmann. 
der Getränkemarkt ist jetzt viel größer“, sagen Vertriebsmanager Dieter Ester (rechts) und Teamleiter Toni Rathmann. 
 Auch deftige Leckereien sind erhältlich und ein Leberkäs kann mit einem Meckatzer Weiss-Gold kombiniert werden. Auch am Sonntag gibt es für das Familienfrühstück von 8 bis 11 Uhr Seelen, Hörnle, knusprige Semmeln oder Süßes. 100 breite Parkplätze stehen vor dem Markt bereit. Und es gibt weitere Annehmlichkeiten: Ab 20 Euro Einkaufswert gewährt REWE an der Kasse eine kostenlose, Kreditinstitut-unabhängige Bargeldauszahlung bis zu 200 Euro. Als Payback-Partner können Kunden bei REWE punkten. Neben Telefonkarten von ja! mobil und anderen Anbietern finden Kunden bei REWE außerdem Geschenkkarten von vielen Firmen.

REWE-Markt: Noch mehr Auswahl und neues Shopdesign

„Wir freuen uns auf Sie!“ lädt das REWE-Team, im Bild ist nur ein Teil der Mitarbeiter, in den wiedereröffneten Markt im Waltersbühl ein. FOTOS: NICOLE MÖLLENBROCK
„Wir freuen uns auf Sie!“ lädt das REWE-Team, im Bild ist nur ein Teil der Mitarbeiter, in den wiedereröffneten Markt im Waltersbühl ein. 
FOTOS: NICOLE MÖLLENBROCK
Am Donnerstag, 8. Februar ist es so weit: Der REWE-Markt von Gerd-Hans Nieth öffnet wieder seine Türen. Vier Wochen mussten sich die Kunden gedulden. In dieser Zeit wurde der Supermarkt umfassend renoviert und neu gestaltet. Der Kaufmann und sein jetzt 25-köpfiges Team - fünf Mitarbeiter wurden neu eingestellt - sind sich sicher: „Unsere Kunden werden begeistert sein!“

WANGEN (red) - Ab sofort kann der REWE nicht nur mit einem modernen Shopdesign und größerer Auswahl punkten, sondern auch Maßstäbe in Sachen Klima- und Umweltschutz setzen. Der Markt präsentiert sich jetzt heller und kundenfreundlicher. Auf der 1355 Quadratmeter großen Verkaufsfläche wurden neue Akzente gesetzt. Die Kunden erwartet eine umfassende Auswahl an frischen Lebensmitteln und günstigen Angeboten. Das Sortiment umfasst jetzt rund 17 000 unterschiedliche Artikel und als echter „Vollsortimenter“ lässt der REWE-Markt keinen Wunsch offen. Ein vollständiges Discount-Sortiment mit Artikeln der preisgünstigen Marke „ja!“, ein umfangreiches Warenangebot an Markenartikeln und REWE-Eigenmarken sowie Bio-, vegane und nachhaltige Produkte zeichnen den Supermarkt aus.

Das Thema Regionalität genießt im REWE in Wangen besonderen Stellenwert. „Unsere Region hat so viel zu bieten. Wir sind ein Teil von ihr und möchten mit unserem großen regionalen Sortiment die heimische Wirtschaft stärken“, bekräftigt Nieth. Quer durchs Sortiment werden deshalb Produkte und Spezialitäten aus der Umgebung angeboten. Und dies gut erkennbar mit einem von Nieth patentierten Logo. BOAH steht nicht nur für „boah“ im Sinne von „toll“, sondern für Bodensee, Oberschwaben, Allgäu und – ganz einfach – Hier. So können die Kunden Wurstwaren aus Edensbach, Käse aus Bad Wurzach oder Scheidegg, Mehle aus Hergatz sowie Bier aus Heimenkirch direkt im REWE-Markt kaufen.
Maximaler Kundenservice
Visitenkarte aller REWE-Märkte ist die große Obstund Gemüseabteilung, die sich gleich am Eingang anschließt. Gemüse vom Bauernhof, Exoten aus Übersee oder ein umfangreiches Bio-Sortiment: Die Abteilung lässt keine Wünsche offen und bietet Qualitätsware und Premiumprodukte. Attraktiv für die Mittagspause oder den gesunden Abendsnack: Die Salatbar. Ob Blatt-, Karotten-, Kartoffel oder Nudel-Salat - alles wird täglich frisch im Markt hergestellt und kann mit Oliven, Peperoni oder Schafskäse u.v.m. nach Geschmack selbst zusammengestellt werden. Im Anschluss an die Obst- und Gemüseabteilung gibt es Molkereiprodukte, Feinkost oder frischer Pasta. Herzstück des REWE-Marktes sind die Bedienungstheken, die von der traditionsreichen Metzgerei Joos betrieben werden. Hier beraten Metzger und Fachverkäufer kompetent bei der Auswahl von frischem Fleisch, Wurst oder Käse. Im integrierten Getränkemarkt findet sich für jeden Geschmack das passende Getränk. Ein ganz besonderer Hingucker ist die Weinabteilung, die der Optik eines Gewölbekellers nachempfunden wurde.

Beim Umbau wurde auch in die Energieeffizienz investiert. Es kommen nicht nur LED-Lampen zum Einsatz, sondern alle Kühlmöbel sind jetzt verglast, um einen unnötigen Kälteaustritt zu vermeiden. „Damit sparen wir rund 40 Prozent der Energie im Vergleich zu herkömmlichen Kühlmöbeln“, erklärt der Kaufmann. Betrieben wird der Markt zu 100 Prozent mit zertifiziertem Grünstrom, also Strom aus Wasserkraft, Wind und Biomasse. Die Maßnahmen sind Bestandteil eines umfangreichen Nachhaltigkeitskonzeptes der REWE Group.

Viele Aktivitäten

Zur Eröffnung haben sich Gerd-Hans Nieth und sein Team einiges ausgedacht: Im Markt locken Angebote und viele Stände mit Kostproben. Und vor dem Markt gibt es in einem extra aufgebauten Zelt Leckereien.
REWE Markt GmbH