Früh übt sich, wer später mal beim Nachtumzug dabei sein möchte. Die kleinen Zuschauer freuen sich an den Figuren des Langenenslinger Narrenvereins. FOTO: THOMAS WARNACK

SONDERVERÖFFENTLICHUNG: FASNET 2018 NACHTUMZUG LANGENENSLINGEN

07.02.2018 (Aktualisiert 13:00 Uhr)
           ANZEIGE

Nachtumzug Langenenslingen

LANGENENSLINGEN (kli) - Einer der Höhepunkte der Langenenslinger Fasnet ist der Nachtumzug am Freitag, 9. Februar, um 18 Uhr. Der Narrenverein mit Waldmännle und Waldweible, Figuren der Langenenslinger Fasnet, laden zum 21. Mal zu diesem spektakulären Fasnetstreiben in der Dunkelheit ein. Narren aus der gesamten Region, vom Bodensee bis zur Schwäbischen Alb sind in Langenenslingen verabredet. Etwa 3000 Hästräger und Musikanten werden zu diesem närrischen Rendezvous erwartet.

Der Umzug beginnt um 19 Uhr und schlängelt sich dann vom Rathausplatz zur Festhalle. Dort steigen in der Halle und in Zelten die nächtlichen Fasnetspartys. Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren, Narrenchef Volker Diekmann und seine Helfer und Helferinnen sind für den Ansturm gerüstet. Dieser große Umzug wird alle zwei Jahre veranstaltet.

Angesagt haben sich 58 Zünfte und Vereine aus der direkten Nachbarschaft und aus dem Umland, sowie aus unterschiedlichen Verbänden. Viele der Zünfte reisen mit der eigenen Kapelle an, so darf eine Vielfalt an musikalischer Begleitung erwartet werden. Die Zuschauer dürfen sich auf Musikkapellen, Schalmeien und Trommler- und Fanfarenzüge freuen. Im Gegenzug für die nächtliche närrische Unterhaltung erwirbt das Publikum eine Plakette für 2,50 Euro. Die Umzugsteilnehmer stellen sich am Rathaus auf und bewegen sich über die Hauptstraße und den Riedhoferweg zur Festhalle. In der Halle werden Live Auftritte der Kapellen für Stimmung sorgen. In vier kleineren Zelten vor der Festhalle heizen in DJs was den Sound angeht ein. Hauptveranstalter des Abends ist der Narrenverein Langenenslingen, teilnehmen wird auch die KJG mit einem Zelt beim Feuerwehrhaus, der Förderverein des Friedinger Musikvereins mit einem Zelt am Rathaus und der Förderverein des SV Langenenslingen.

Langenenslinger Metzgerei
Vor dem Highlight „Nachtumzug“ am Freitag steppen auch schon am „Glompigen Donnerstag“ Waldmännle und Waldweible. Nachmittags feiern die Kinder ihren Ball in der Turn-und Festhalle von 14 und 18 Uhr, der Eintritt ist frei. Anschließend wird der Narrenbaum auf dem Rathausplatz aufgestellt. Um 20 Uhr geht es zum Hemadglonkerball, ebenfalls in der Festhalle.

Tierisch gut wird sicher der Bürgerball am Sonntag, 11. Februar, denn das Motto des Abends lautet „Party Animals“. Saalöffnung der Halle ist um 19 Uhr, Beginn 20 Uhr, Eintritt 7 Euro. Am 13. Februar um 18.30 Uhr verabschiedet sich die Fasnet, um 18.30 Uhr wird der Narrenbaum gefällt.