Fasnetsendspurt in Kirchdorf
Viele Zuschauer säumen die Straßen in Kirchdorf.. FOTO: PRIVAT

SONDERVERÖFFENTLICHUNG: "FLAG NA AN DA ROI - BEISS NEI EN DA STOI"

07.02.2018 (Aktualisiert 15:00 Uhr)
           ANZEIGE

Fasnetsendspurt in Kirchdorf

Kehraus im Illertal am Fasnetsdienstag

KIRCHDORF (red) - Die Kirchdorfer Stoibeißer und die Guggenmusiker der Schillamongos waren auch in dieser Fasnet wieder auf zahlreichen Umzügen zu sehen. Jetzt rüsten sie sich mit dem Umzug am Fasnetsdienstag, 13. Februar, für den Fasnetsendspurt. Nachdem die Stoibeißer und Guggenmusiker aus Kirchdorf schon auf Umzügen zu sehen waren und ihren Narrenbaum am 2. Februar gestellt haben, werden sie am kommenden Wochenende noch in Tomerdingen , Mühlhausen und Boos an den Umzügen teilnehmen.

Auch die Hästräger sind gut gelaunt
Höhepunkt der Kirchdorfer Fasnet ist traditionell der Fasnetsdienstag. Zum Fasnetsumzug haben sich zahlreiche Narrenzünfte und Musikgruppen aus nah und fern angemeldet. Der Fasnetsverein ist jedes Jahr bemüht, seinen Besuchern auch neue Gruppen zu präsentieren. Neben Vertretern der schwäbisch-alemannischen Fasnet werden prunkvolle Wagen und Prinzengarden beim Umzug dabei sein. Darunter auch Musikgruppen, die für gute Stimmung sorgen werden. Startschuss ist um 15.30 Uhr. Los geht es für die Zunftmeister bereits beim morgendlichen Zunftmeisterempfang. Hier werden die teilnehmenden Zünfte begrüßt.

Weiter vergibt der Fasnetverein Stoibeißer an diesem Tag auch eine Spende: Die Stoibeißer unterstützen den Förderkreis Integrative Erziehung Illertal e. V.. So wird am Zunftmeisterempfang eine Spende in Höhe von 500 Euro an den Verein übergeben.

An der Umzugsstrecke sorgen zahlreiche Stände, die von den örtlichen Vereinen betrieben werden, dafür, dass niemand hungrig oder durstig bleibt. Nach dem Umzug findet in der Kirchdorfer Turn- und Festhalle der weit bekannte Kehraus statt. Hier werden einige Showtanzgruppen und die Dorfbachfurzer Breitenbrunn auftreten sowie ein DJ für Stimmung sorgen.

Zum Abschluss der Saison in diesem Jahr werden die Guggenmusik D´Schillamongos gegen 23.15 Uhr die Stimmung nochmals anheizen, um danach um 24 Uhr die Fasnet zu begraben. Mehr Informationen gibt es unter 
www.stoibeisser.de