SONDERVERÖFFENTLICHUNG: NEUERÖFFNUNG BISTRO HOLZWURM

07.02.2018 (Aktualisiert 16:00 Uhr)
           ANZEIGE

Bistro Holzwurm feiert Neueröffnung

Die Familie Piloto fiebert dem Start entgegen. FOTOS: KIECHLE
Nach mehrwöchiger Unterbrechung infolge eines Pächterwechsels öffnet das in der Region und darüber hinaus bekannt gewordene Bistro Holzwurm in Burgrieden am Freitag, 9. Februar, ab 18 Uhr, wieder seine Türen.

BURGRIEDEN - Mit Andrea Piloto übernimmt ein erfahrener Gastronom das Lokal als neuer Pächter und firmiert unter dem Namen Bistro Holzwurm Da Andrea. Seine Frau Corinna führt seit einiger Zeit das Café „Herzlich“ im Krankenhaus in Laupheim und wird, so es ihre Zeit erlaubt, im Betrieb ihres aus der Hauptstadt der Toskana, Florenz, stammenden Mannes bei Bedarf mithelfen. Im Übrigen kann die Familie Piloto mit Söhnchen Aaron auf erprobtes Service-Personal bauen. „Wir wollen mit frischem Wind unsere neue Herausforderung an neuer Wirkungsstätte hier in Burgrieden angehen, dabei aber unsere ganz eigene Strategie entwickeln und keinesfalls die Familie Arb als frühere Besitzerin des Hauses kopieren.“
Frischer Wind
Gleichwohl werden sich auf der ansprechend gestalteten Speisenkarte auch einige Angebote finden, die zu damaligen Zeiten zu den Lieblingsgerichten der Gäste aller Altersgruppen zählten. „Natürlich gibt es bei uns auch knusprige Hähnchen, scharf und normal gewürzt, Chicken Nuggets und Wiener Schnitzel, sagt Andrea mit typisch südländischem Charme und Akzent. Den Löwenanteil des Angebots machen Pizzen und „La Pasta“ (Nudeln) aus. Gerne serviert werden ebenso knackige Salate und Wurstsalat in etlichen Variationen. Außerdem soll aus der gut ausgerüsteten Küche an jedem Wochenende ein spezielles Gericht aus der Heimatregion Pilotos kommen.“

Eine reiche Auswahl offeriert aber auch die Getränkekarte mit Wein, Bier, Café, Spirituosen, Cocktails und Whisky. Die Gäste, gleich welchen Alters, sollen sich bei Da Andrea wohlfühlen, daher lautet sein Slogan: „Ankommen, abschalten, die Seele baumeln lassen". Im Übrigen legt er Wert auf die Feststellung, das „bei uns keinerlei Essenszwang herrscht, wer nur etwas trinken will, ist bei uns ebenso herzlich willkommen". Und dass der Holzwurm der richtige Ort zu einer gemütlichen Einkehr ist, kann man sich schon beim Betreten des Lokals auf zwei Ebenen lebhaft vorstellen.

In einem separaten Raum warten Spielautomaten und Tischkicker auf die Gäste
In einem separaten Raum warten Spielautomaten und Tischkicker auf die Gäste
Die in mehrere Bereiche aufgeteilten Räumlichkeiten bieten insgesamt etwa 100 Gästen Platz. Vom unteren Bereich mit großzügiger Theke als unwillkürlichem Blickfang, gelangt man über wenige Stufen in die obere Etage.

Stammgäste von früher die Augen reiben über die völlig neue Anordnung der Tische und Stühle- der bislang von Spielgeräten beherrschte Gastraum wirkt jetzt viel größer, freundlicher. Spielautomaten und Tischkicker finden sich jetzt im bisher schon separaten Raum mit kleinen Tischen und Stühlen. Neu eingerichtet wurde eine gemütliche, von den Blicken der übrigen Gäste etwas abgeschirmte Sitzecke mit Ledercouch. "Die eignet sich für nette Gespräche in kleiner Runde", erklärt Da Andrea mit Schmunzeln und sichtlicher Zufriedenheit.

In den Sommermonaten und an schönen Tagen lädt ein Biergarten sowie zahlreichen Sitzgelegenheiten vor der Gaststätte zum Verweilen ein. Im Wissen, dass er mit dieser Regelung nicht bei allen Leuten damit gut ankommen wird, gilt im "Holzwurm" striktes Rauchverbot in sämtlichen Räumen. Das Spielautomatenzimmer bleibt für Gäste unter 18 Jahren tabu. In den letzten Wochen hat der neue Pächter die gesamten Räumlichkeiten wieder auf Hochglanz gebracht. Die holzverkleideten Wände, Stühle, Tische, Theke und etliches mehr, wurden von ihm im wahrsten Sinne aufpoliert, die Sitzkissen und Polsterung gründlich gereinigt, eine neue Beleuchtung installiert, Decken und Wände frisch gestrichen und teilweise ein neuer Fliesenboden verlegt. Die rundum optisch aufgewertete Lokalität an exponiertem Platz in der Ortsmitte von Burgrieden strahlt Gediegenheit, Gemütlichkeit, kurzum gepflegte Atmosphäre, aus.

Zur Gastlichkeit beitragen will der Gastronom aus Passion auch in anderer Hinsicht. „Ich singe gerne und spiele Gitarre, auch mit meinen drei deutschen Freunden in unserer Band DRAT´s". Wenn es passt, können auch externe kleine Gruppen oder Unterhaltungskünstler in seinem Lokal auftreten. „Ich liebe es, wenn Menschen fröhlich sind und lachen, denn das Leben ist doch kurz und ohnehin manchmal schwer", sagt Andrea Piloto, der nach Burgrieden eine 23-jährige Erfahrung in der alles andere als leichten Branche mitbringt - davon allein acht Jahre in einem Lokal in Laupheim. „Gastronomie ist meine Berufung, mein Leben.“ te