Närrisches Treiben mit großem Faschingsumzug in Bühlerzell

SONDERVERÖFFENTLICHUNG: FASCHING IN BÜHLERZELL

09.02.2018 (Aktualisiert 07:00 Uhr)
           ANZEIGE

Närrisches Treiben mit großem Faschingsumzug in Bühlerzell

60 Gruppen nehmen am Umzug am 10. Februar teil

Beim Bühlerzeller Faschingsumzug zieht es wohl jeden Einheimischen und viele Auswärtige auf die Straße. FOTOS: PRIVAT
Bunt, laut, jede Menge Humor und gute Laune: Das zeichnet den unter der Schirmherrschaft des Bürgermeisters Thomas Botschek stattfindenden Fasching in Bühlerzell aus und macht ihn auch über die Orts- und Landkreisgrenzen hinaus bekannt. Los geht es am Samstag, 10. Februar, mit dem großen Faschingsumzug.

BÜHLERZELL (ms) - Der Umzug startet um 13.30 Uhr in der Geifertshofener Straße und schlängelt sich über den Fischerplatz hinaus zur Rudolf-Mühleck-Halle. Dieses Jahr nehmen insgesamt 60 Fußgruppen, Wagen, Guggenmusiker und Gardemädchen teil. Die Besucher werden entlang der Umzugsstrecke von fünf Ansagern über das Geschehen informiert. Aus Gründen des Jugendschutzes bekommen unter 18-Jährige andersfarbige Bändchen. Der Einlass ist für die Besucher kostenlos. Wichtig: Wer Alkohol mitbringt, erhält keinen Zutritt zum Umzug. Parkplätze sind rund um den Ort ausgeschildert.

Die Ortsdurchfahrt von Bühlerzell ist ab 12 Uhr bis in die Nacht komplett gesperrt. Somit kann direkt nach dem Umzug der Straßenfasching steigen, bei dem der ganze Ort zu einer einzigen großen Partymeile wird. Viele verschiedene Lokalitäten wie das Gasthaus Hirsch, das Gasthaus Frühmess, die Kuhstallbar und die Bühlerhütte mit großem Partyzelt haben für Gäste geöffnet. In der Rudolf-Mühleck-Halle legt DJ Fun Express bis Mitternacht auf. Der Eintritt ist frei.

Für weitere Informationen gibt es die kostenlose „Bühlerzell-Awa“-App. Mit ihr kann man herausfinden, wo es was gegen den Hunger gibt, wo sich die Security befindet oder wo der nächste Geldautomat ist.

Am Rosenmontag, 12. Februar, startet um 20 Uhr der Zeller Rosenmontagsball. Mit neuem Showprogramm, darunter Sketche, Garde, Guggenmusiker und noch vieles mehr, werden die Narren bestens unterhalten. Darüber hinaus werden die besten Umzugswagen und Fußgruppen gekürt. Für Stimmung während den Pausen und nach dem Programm sorgt die Band „Odi und Hirschi“. Der Eintritt kostet zehn Euro.

Am Faschingsdienstag, 13. Februar, steht dann das Faschingshighlight für die kleinen Narren an. Um 14 geht der Kinderfasching in der Rudolf-Mühleck Halle los.

Die Besucher werden dazu angehalten, ihre Getränke nicht unbeaufsichtigt zu lassen, um K.O.-Tropfen keine Chance geben.