StartseiteThemenAufgegabeltWas das Ristorante Romantica in Wangen zu bieten hat

Restaurant-Test

Was das Ristorante Romantica in Wangen zu bieten hat

Wangen / Lesedauer: 3 min

Pizza und Pasta ‐ na klar. Aber in dem gemütlichen Lokal setzt man auch auf saisonale Besonderheiten. Unser Gastro-Kritiker hat’s probiert. Das ist sein Fazit.
Veröffentlicht:28.10.2023, 05:00

Von:
  • Erich Nyffenegger
Artikel teilen:

Es ist ein gemütliches Haus, in dem das Ristorante Romantica in Wangen untergebracht ist. Niedrige Decken mit Holz, bequeme bunte Sitzmöbel, an den Wänden pittoreske Szenen aus Italien.

Am Ofen verkündet die italienische Inschrift: „Das Romantica ist offen für die Sonne, Freunde und Gäste.“

Dass der Spruch nicht zu viel verspricht, stellt schon der freundliche Herr im Service unter Beweis, der im Verlauf des Menüs nicht müde wird, nach dem kulinarischen Befinden zu fragen.

Auf einer Kreidetafel zeigt sich das Restaurant von seiner herbstlichen Seite, etwa mit Pilzgerichten. Auf der Standardkarte gibt es Pasta und Pizza, eine große Auswahl an Salaten und Vorspeisen.

Auf Fleisch- oder Fischgerichte verzichtet das Romantica weitgehend. Dafür gibt es interessante Pizza-Variationen. Zum Beispiel mit einem Belag aus Trüffeln und echtem Mozzarella.

Sahnige Suppe und unwiderstehliche Brot-Happen

Doch zunächst zur Vorspeise. Hier zeigt eine sahnige Pfifferlingcremesuppe, wie man möglichst viele Kalorien in einer Terrine konzentriert. Die Suppe ist sehr reich an Pilzen, noch reicher an Rahm und in der Konsequenz reich an Geschmack.

Fatalerweise werden dazu unwiderstehliche Brotpralinen aus Pizzateig gereicht, sodass man höllisch aufpassen muss, nicht zu viele der noch ofenwarmen Happen zu futtern. Ihr ausgezeichnetes Aroma rührt vermutlich vom Sauerteig her.

Ein kleiner Beilagensalat zeigt, dass die Küche mit ausgewogener Säure umzugehen vermag. Die jedenfalls zeichnet das Balsamico-Dressing aus, das von den taufrischen Salatblättern tropft.

Pilze sorgen für herbstliches Aroma

Um den Herbst noch weiter auf die Spitze zu treiben, bestellt man am besten die Bandnudeln mit Steinpilzsoße. Auch hier konzentriert sich rahmiger Schmelz im erdig-aromatischen Umfeld der Pilze, allerdings gänzlich anders als bei den Pfifferlingen.

Die Petersilienschnipsel tragen geschmacklich zwar nichts Nennenswertes bei, aber ein bisschen grün ist ja immer schön. Der Teller ist naturgemäß äußerst reichhaltig und gehört in die Kategorie des Wohlfühlessens. Dieses besitzt ja nicht nur die Fähigkeit, sich von den Hüften zu erheben, sondern vermag auch Glückshormone freizusetzen.

Weiße Pizza mit ungewöhnlichem Belag

Aber weiter im kulinarischen Text, denn es gilt ja noch, die weiße Pizza zu probieren, welche den lyrischen Namen „Bella Capra“ trägt, was nichts anderes als „Schöne Ziege“ heißt.

Der Name ist freilich treffend, denn als Belag auf einem überaus luftigen, knusprigen und zugleich saftigen Boden dehnt sich zart-säuerlicher Ziegenfrischkäse aus. Frischer Knoblauch und ein wenig Babyspinat verschmelzen mit ihm zu einer Pizza-Variante, die den üblichen Belag aus Tomaten und Standardkäse nicht im Geringsten vermissen lässt.

Damit kann man sich auch den letzten Rest Wehmut über das Ende des Sommers ganz einfach wegfuttern ‐ zu wirklich fairen Preisen.

Pizzeria Ristorante Romantica:

Karlstr. 20

88239 Wangen

Tel. 07522‐3383

www.romantica-wangen.de

täglich durchgehend geöffnet mit warmer Küche ab 11 Uhr. Hauptgerichte 9‐18 Euro.