Zweitligisten Jahn und Ingolstadt terminieren Sommerfahrplan

Fußball
Ein Fußball liegt auf dem Spielfeld. (Foto: Carmen Jaspersen / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der SSV Jahn Regensburg und der FC Ingolstadt kehren in etwas mehr als einer Woche aus dem Urlaub zurück. Die Regensburger nehmen am Sonntag, den 20. Juni, die Vorbereitung auf die nächste Saison in der 2. Fußball-Bundesliga auf. Zwei Tage später (22. Juni) folgt Aufsteiger Ingolstadt unter dem neuen Trainer Roberto Pätzold und absolviert den Trainingsauftakt.

Die Schanzer beziehen vom 1. bis 9. Juli ein Trainingslager in Vals in Südtirol. Der Jahn bleibt bei seinem Vorbereitungscamp in Bad Gögging vom 27. Juni bis 3. Juli daheim in Bayern. Ende Juli geht die Saison der 2. Liga los, zwei Wochen danach folgt der DFB-Pokal.

Die Regensburger laden zum Trainingsauftakt und zum ersten Testspiel am 26. Juni gegen Blau Weiß Linz aus der 2. Liga in Österreich auch erstmals wieder Fans ein. Details dazu werden derzeit erarbeitet.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-953649/2

Mitteilung Jahn Regensburg

Mitteilung FC Ingolstadt

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

 Erst 2019 hatte Pfarrer Beda Hammer Investitur in Kißlegg. Jetzt verlässt er die Seelsorgeeinheit bereits wieder.

Überraschung beim Gottesdienst: Pfarrer verlässt Seelsorgeeinheit - doch warum?

Pfarrer Beda Hammer und Pastoralreferent Matthias Winstel werden Kißlegg verlassen. Das gab Hammer am Ende des Sonntagsgottesdienstes der Gemeinde bekannt. Über die Gründe des Schrittes gibt es unterschiedliche, relativ unkonkrete Angaben.

Zunächst viele fröhliche Lieder und endlich wieder Gesang „Heute ist ein besonderer Tag. Wir dürfen wieder singen und unserer Freude Ausdruck verleihen“, sagte Pastoralreferent Matthias Winstel am Anfang des katholischen Sonntagsgottesdienstes in Kißlegg.

 In einer Woche geht die Therme mitsamt ihren Außenbecken in Betrieb.

Nach zehn Jahren: In einer Woche öffnet die Lindauer Therme

Die ersten Gäste haben am Sonntag bereits Saunen, Dampfbad, Rutsche und Solebecken getestet: Die Lindauer Therme ist bereit, in genau einer Woche startet der normale Betrieb. Endlich, würde Investor und Betreiber Andreas Schauer sagen. Denn so lange hat bei ihm noch kein Projekt gedauert.

„Hinter uns liegen zehn Projektjahre“, sagt Andreas Schauer. Damals gab es in Lindau das Hallenbad Limare und das Eichwaldbad – „eines der schönsten Strandbäder am Bodensee“, sagt Schauer.

 Sie kümmern sich um den Erhalt der historischen Spritze: (v. l.) Heidi Haller, Florian Retsch, Franz Weber, Frank Brunecker, Si

Biberachs älteste Feuerspritze wird für einen besonderen Anlass restauriert

Sie gilt als „fachliche Sensation“ und als „Schatz der Biberacher Stadtgeschichte“ – und verbrachte die vergangenen Jahre doch mehr oder weniger unbeachtet in einer Scheune des Ingoldinger Teilorts Grodt: die älteste erhaltene Biberacher Feuerspritze aus der Zeit um 1890. Zurzeit wird sie aufwendig restauriert, um schon bald wieder in Biberach ausgestellt werden zu können.

Um 1790 wird die fahrbare Spritze vom Biberacher Glockengießer Schmelz gebaut.

Mehr Themen