Zwei Verletzte bei illegalem Autorennen am Walchensee

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Bei einem illegalen Autorennen am oberbayerischen Walchensee sind zwei junge Männer verletzt worden. Zwei Autofahrer rasten mit ihren Wagen nach Polizeiangaben vom Sonntag zunächst auf der kurvigen Bundesstraße 11 den Kesselberg in Richtung Walchensee hinab. „Dabei waren sie nach eigenen Angaben bis zu 110 Stundenkilometer schnell“, sagte ein Polizeisprecher. In einer Rechtskurve wollte demnach einer der Fahrer überholen und es kam zum Zusammenstoß. Sein Wagen prallte gegen einen Holzzaun und schleuderte rund 50 Meter weit über die Fahrbahn.

Der 18-Jährige und dessen Beifahrer blieben unverletzt. Der 20 Jahre alte Fahrer des anderen Wagens und ein Beifahrer kamen verletzt ins Krankenhaus. Die Fahrer stammen aus den Landkreisen Garmisch-Partenkirchen und Weilheim-Schongau. Der Unfall ereignete sich bereits in der Nacht zu Samstag.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen