Zwei Schafe in der Oberpfalz von Wolf gerissen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

In der Oberpfalz hat ein Wolf zwei Schafe gerissen. Wie das Landesamt für Umwelt (LfU) am Mittwoch mitteilte, hätten dies genetische Spuren an den beiden toten Tieren bestätigt. Die Schafe weideten frei im Landkreis Neustadt an der Waldnaab und waren vor etwa vier Wochen tot gefunden worden. Weitere Untersuchungen sollen dem LfU nach zusätzliche Erkenntnisse über den Wolf bringen. Das Amt weist darauf hin, dass gerade Jungtiere bei Geschlechtsreife auf der Suche nach einem eigenen Territorium weite Strecken wanderten.

Seit 2006 gibt es wieder Wölfe in Bayern. Im Bayerischen Wald, in der Rhön, dem Veldensteiner Forst und auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr haben sich einige der Tiere fest niedergelassen. Bei den meisten Wölfen handelt es sich jedoch um einzelne Tiere, die auf der Durchreise sind. Jüngst wurden auch im Landkreis Fürth und im Allgäu Wölfe gesichtet. Die Tiere sind streng geschützt.

Monitoring von Wölfen in Bayern

Beratungsstelle des Bundes zum Wolf

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen