Zooplus steigert Umsatz und Verlust

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Onlinehändler für Tierbedarf Zooplus ist 2019 deutlich gewachsen, dabei aber tiefer in die roten Zahlen geraten. Grund dafür sind höhere Investitionen für das Neukundengeschäft, wie das Unternehmen am Mittwoch in München mitteilte. Der Umsatz kletterte um 14 Prozent auf 1,5 Milliarden Euro, der Verlust weitete sich auf 12 Millionen Euro aus - im Vorjahr waren es nur gut zwei Millionen.

Im laufenden Jahr will Zooplus weiter wachsen. Durch die Coronavirus-Krise erwartet der Online-Händler weniger Probleme als in klassischen Vertriebsformen. „Es ist jedoch nicht auszuschließen, dass auch uns die Auswirkungen der notwendigen drastischen Bekämpfung des Coronavirus in Form von höheren Kosten und Absatzverlusten treffen werden“, sagte der Vorstandsvorsitzende und Mitgründer Cornelius Patt. Sein Vertrag wird zudem verlängert. Die neue Amtszeit läuft bis zum 31. Dezember 2023.

Geschäftsbericht

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen