Zoll findet 40 000 Schmuggelzigaretten in Umzugskartons

Lesedauer: 2 Min
Ein Zollwappen
Ein Zollwappen ist an einer Uniformjacke zu sehen. (Foto: Maurizio Gambarini/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Rund 40 000 geschmuggelte Zigaretten haben Zöllner in Umzugskartons in einer Wohnung in Unterfranken gefunden. Die mehr als 2000 Schachteln mit ukrainischen Steuerbanderolen hatte ein 75 Jahre alter Mann aus dem Landkreis Bad Kissingen in seinem Gästezimmer in den Kisten gelagert. Er und seine Frau müssen sich nun wegen des Verdachts der Steuerhinterziehung verantworten. Der entstandene Steuerschaden liegt bei etwa 6500 Euro, wie das Hauptzollamt Schweinfurt am Freitag mitteilte.

Wenn Tabakwaren ins deutsche Steuergebiet gebracht werden, muss eine deutsche Banderole drauf sein. Privatleute dürfen aus dem EU-Ausland bis zu vier Stangen und aus dem EU-Nicht-Ausland eine Stange steuerfrei mit nach Hause nehmen, wenn die Banderole des Landes darauf geklebt ist.

Mitteilung des Hauptzollamtes Schweinfurt

Regeln zum Einführen von Genussmitteln nach Deutschland aus einem EU-Land

Regeln zum Einführen von Waren aus dem Nicht-EU-Land

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen