Wolf tappt im Oberallgäu in Fotofalle

Lesedauer: 2 Min
Ein Wolf steht in einem Wald
Ein Wolf steht in einem Wald. (Foto: Sabine Baschke / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Im schwäbischen Landkreis Oberallgäu ist erneut ein Wolf in eine Fotofalle getappt. „Das Bild ist allerdings schon vom 23. Dezember vergangenen Jahres“, sagte eine Sprecherin des Bayerischen Landesamts für Umwelt am Dienstag. „Wir haben erst jetzt davon erfahren, da die Fotofalle erst kürzlich ausgelesen wurde.“ Wo genau die Kamera stand, wollte sie nicht sagen. Ungewöhnlich ist die Sichtung ihrer Meinung nach nicht; bereits im Oktober wurde ein Wolf in der Gegend abgelichtet. „Wölfe sind mittlerweile flächendeckend unterwegs“, sagte die LfU-Sprecherin. Über das Foto hatte zuerst der „Bayerische Rundfunk“ berichtet

Seit 2006 werden in Bayern immer wieder einzelne Wölfe nachgewiesen - in der Regel sind es durchziehende Jungtiere. In Bayern gibt es nach Angaben des Landesamts in vier Gebieten sogenannte standorttreue Wölfe: im Nationalpark Bayerischer Wald, auf dem Truppenübungsplatz Grafenwöhr in der Oberpfalz, im Veldensteiner Forst in Oberfranken und in der Rhön in Unterfranken.

Monitoring von Wölfen des LfU

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen