Weißer Riese: Helfer bauen XXL-Schneemann

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wie hoch wird Jakob dieses Mal? Zehn ehrenamtliche Helfer wollen an diesem Freitag früh aufstehen, um den traditionellen Riesenschneemann von Bischofsgrün (Landkreis Bayreuth) zu bauen. Der bisherige Rekord wurde 2015 aufgestellt. Da ragte XXL-Schneemann Jakob 12,65 Meter in die Höhe. Ganz so groß werde er in diesem Jahr wegen der milden Temperaturen wohl nicht, sagte Wilhelm Zapf vom Kur- und Touristinfo Bischofsgrün. „Das wäre gefährlich.“ Letztlich komme es bei der Skulptur aber auch nicht auf die Größe an, sondern darauf, dass sie schön aussehe.

Den Schnee karren die Helfer im Ort sowie vom Ochsenkopf und vom Schneeberg zusammen. Mit dem Lastwagen fahren sie das Baumaterial auf den Marktplatz von Bischofsgrün im Fichtelgebirge. Stundenlang soll dann mit Schaufeln und Maschinen gebaut werden.

Der Riesenschneemann hat sich in den vergangenen mehr als 30 Jahren zu einer Touristenattraktion in den Faschingstagen gemausert. Bis Aschermittwoch soll er im Mittelpunkt diverser Partys im Ort stehen. Ob er dann abgebaut wird oder noch länger stehenbleibt, hängt davon ab, wann er zu schmelzen beginnt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen