Warmes Wetter am Wochenende: Pollen im Anflug

Pollen
Pollen vom Hasel fliegen durch eine Parkanlage. (Foto: Wolfgang Kumm / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach Kälte und Schnee kommt der Frühling zurück in den Freistaat und die Sonne verschafft sich am Wochenende ihren Weg durch die Wolken. Bis zu 21 Grad kann es am Sonntag in der Oberpfalz werden, teilte der Deutsche Wetterdienst (DWD) mit. Vor allem in Alpennähe wird es sonnig.

Doch des einen Freud ist bekanntlich des anderen Leid: Pollen werden vermehrt im Anflug sein. „Viele Birken sind bereits blühbereit und durch den Wärmevorstoß beginnen noch mehr Birkenkätzchen zu blühen und Pollen abzugeben“, sagte Matthias Werchan von der Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst.

Zwar seien noch keine Spitzenwerte zu erwarten, aber Birken- und Eschenpollen-Allergiker sollten sich auf eine hohe Belastung einstellen. Vor allem in den tieferen Lagen Bayerns, wie im Donauraum oder in München, könnte es „ordentlich zur Sache gehen“.

Für Allergiker sind Corona-Masken übrigens ein Vorteil, da sie den Mund- und Nasenraum schützen. „Wenn die Maske Viren abhält, können logischerweise auch keine Pollen eindringen. Dazu sollte die Maske von allen Seiten dicht anliegen“, sagte Werchan. Auch Luftreiniger können Abhilfe verschaffen.

In Franken bleibt es am Samstag überwiegend stark bewölkt und regnet gelegentlich, was den Pollenflug eindämmt. Erst zum Sonntag nimmt der Regen ab. Im südlichen Bayern bleibt es überwiegend trocken.

Für den Wärmeschub nach der Kaltfront in der vergangenen Woche sorgt ein Föhn, der über die Alpen in Richtung Norden zieht. Aber auch hierbei ist des einen Freud des anderen Leid: Der Temperaturunterschied kann bei manchen Menschen für Kopfschmerzen sorgen, sagte ein Sprecher des DWD.

© dpa-infocom, dpa:210409-99-135171/2

Deutscher Wetterdienst

Pollenvorhersage: Stiftung Deutscher Polleninformationsdienst

DWD zu Pollen

Studie: Reduktion von Allergiesymptomen durch das Tragen eines Mund-Nasen-Schutzes

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Impftermin-Ampel: Hier finden Sie freie Impftermine in der Region

Die Zwangspause ist vorbei: Wochenlang hat die Impftermin-Ampel von Schwäbische.de zu Jahresbeginn Menschen bei der Buchung von Impfterminen unterstützt. Der Erfolg war groß. Doch als die Schere zwischen den wenigen Impfstoff-Lieferungen und der starken Nachfrage nach Terminen immer größer wurde, musste der Service für einige Wochen eingestellt werden.

Das ist jetzt vorbei, die Impftermin-Ampel ist wieder da. Sie zeigt mit einem Ampelsystem Impfzentren der Region an, in denen es gerade freie Termine gibt.

Jetzt also doch: Ab Mittwochabend, 21 Uhr, gilt auch im Kreis Ravensburg die Ausgangssperre.

Ausgangssperre im Kreis Ravensburg gilt ab Mittwochabend

Eine nächtliche Ausgangssperre im Kreis Ravensburg gilt ab Mittwochabend, 21 Uhr. Das teilte das Landratsamt am Montag mit.

Die Corona-Verordnung des Landes Baden-Württemberg, die seit Montag greift, sieht verpflichtende nächtliche Ausgangssperren bei einer Sieben-Tage-Inzidenz über 100 an drei Tagen in Folge vor. Der Kreis Ravensburg liegt längst darüber, wie auch der benachbarte Bodenseekreis.

Für Verwirrung hatte gesorgt, dass laut Friedrichshafener Landratsamt dort schon ab Montagabend die Ausgangssperre gilt, der ...

Lockdown

Impfen, Schulen, Ausgangssperren, Einkaufen: Das gilt ab Montag in den Landkreisen

Die Entscheidung über die sogenannte „Notbremse“ der Bundesregierung dauert der Landesregierung zu lang. Sie sorgt selbst für Fakten im Südwesten. "Wir warten nicht auf den Bund, wir müssen jetzt handeln", sagt Baden-Württembergs Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne).

Am Wochenende legte das Land eine neue Corona-Verordnung vor, die der angekündigten, bisher aber noch ausstehenden „Bundes-Notbremse“ vorgreift. Darin finden sich einige Änderungen, welche wir hier zusammengefasst haben.

Mehr Themen