Von wegen Geldvermehrung: Polizei verhaftet Betrüger

Lesedauer: 1 Min
Schriftzug «Polizei»
Schriftzug „Polizei“ auf der Motorhaube eines Funkstreifenwagens. (Foto: Jens Büttner/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Polizei hat einen 47-Jährigen verhaftet, der Banken und Privatpersonen um rund 150 000 Euro betrogen haben soll. Der Mann soll Bekannten erzählt haben, er könne ihr Geld an der Börse vermehren, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Geliehenes Geld behielt er aber für sich selbst, anstatt es anzulegen. Auch Beträge, die er als Kredit von Banken bekommen hatte, zahlte der Mann nicht zurück.

Den Angaben nach soll der 47-Jährige in mindestens sieben Fällen Banken und Bekannte betrogen haben. Die Polizei verhaftete den Mann am Freitag in seiner Nürnberger Wohnung. Er sitzt in Haft.

Mitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen