Viele Besucher beim Dreikönigstags-Schlittenrennen erwartet

Lesedauer: 2 Min
Traditionelles Hornschlittenrennen
Teilnehmer des traditionellen Hornschlittenrennes in Garmisch-Partenkirchen. (Foto: Matthias Balk/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Beim traditionellen Hornschlittenrennen in Garmisch-Partenkirchen werden heute Tausende Zuschauer erwartet. An die Hundert Mannschaften gehen an den Start. Darunter sind mit knapp einem Dutzend Damenteams so viele weibliche Mannschaften wie noch nie.

Die Viererbesatzungen rasen alljährlich am Dreikönigstag mit den teils historischen Gefährten über die etwa 1100 Meter lange Eispiste ins Tal. Sie erreichen Geschwindigkeiten von bis zu Hundert Stundenkilometern. Erstmals wollen die Veranstalter vom Hornschlittenverein Partenkirchen über eine Radarmessung das Tempo genau erfassen. Im vergangenen Jahr hatten „D'Unheimlich Feirigen Garmisch“ mit 1:25,35 Minuten einen neuen Streckenrekord aufgestellt.

Genug Schnee dürfte es geben. Trotzdem waren vorher vorsorglich etwa 50 Lastwagenladungen Schnee und Eis angeliefert worden. Stammtisch-Brüder hatten laut dem Veranstalter 1970 die Schlitten aus Schuppen und Heimatmuseen hervorgeholt und bei Fackellicht und Handstoppung das erste Rennen veranstaltet.

Es ist das 50. Hornschlittenrennen um die bayerische Meisterschaft. Zum Jubiläum tanzen vor dem Rennen die Schäffler aus Garmisch-Partenkirchen. Alle sieben Jahre erinnern die Fassmacher in München und anderen Orten Bayerns an die Legende, derzufolge ihre Zunftgenossen vor mehr als 500 Jahren nach der Pest als erste wieder auf die Straßen gingen und tanzten, um den Menschen Mut zu machen.

Hornschlittenverein Partenkirchen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen