Verspätungen bei S-Bahn wegen Signalstörung am Ostbahnhof

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen einer Signalstörung am Münchner Ostbahnhof müssen S-Bahn-Fahrer in Richtung Pasing auf der sogenannten Stammstrecke mit Verspätungen rechnen. „Verzögerungen von 10 bis 15 Minuten sind möglich“, sagte eine Sprecherin der Deutschen Bahn am Montag. Die Linien S1 und S6 würden umgeleitet. Die Ursache für die Störung war zunächst unklar, Techniker untersuchten das Problem.

Die Stammstrecke verläuft weitgehend unterirdisch durch die Münchner Innenstadt. Täglich fahren dort rund 1000 Züge dicht getaktet und meist auf zwei Gleisen. Bleibt ein Zug beispielsweise liegen, stauen sich die Züge dahinter. Nach Darstellung der Bahn gibt es nirgendwo in Europa mehr Verkehr auf zwei Gleisen. Rund 840 000 Menschen nutzen die S-Bahn pro Werktag.

Zur Entlastung des für Störungen anfälligen S-Bahn-Netzes wird in der Landeshauptstadt eine zweite Stammstrecke gebaut. Sie soll 2026 in Betrieb gehen und überwiegend durch einen neuen Tunnel verlaufen.

Mitteilung Bahn

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen