Verspätungen bei Münchner S-Bahn: Polizei sucht nach Kindern

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur
lby

Weil sich Kinder am Gleis aufgehalten haben sollen, ist es bei der Münchner S-Bahn am Pfingstmontag zu Verspätungen gekommen. Nach Angaben einer Bahnsprecherin musste der Streckenabschnitt zwischen Leuchtenbergring und Berg am Laim zeitweise gesperrt werden. Wie eine Sprecherin der Bundespolizei sagte, waren den Beamten am Nachmittag Kinder am Gleis gemeldet worden. Zwei Polizeistreifen und ein Hubschrauber waren im Einsatz, um nach den Kindern zu suchen - allerdings ohne Erfolg. Nach etwa 45 Minuten konnte die Streckensperrung wieder aufgehoben werden, wie eine Sprecherin der Bahn sagte. Auch die Stammstrecke war von der Streckensperrung betroffen. Verspätungen von bis zu 30 Minuten waren die Folge.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen