Vermummte Täter sprengen Geldautomaten in Oberfranken

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit einem Gasgemisch haben vermummte Täter in der Nacht zum Mittwoch zwei Geldautomaten in Oberfranken gesprengt. Die Polizei suchte mit einer Großfahndung nach den Unbekannten, wie die Beamten am Mittwoch mitteilten. Nach ersten Erkenntnissen waren vier maskierte Personen bei der Sprengung der Automaten in einer Bankfiliale in Ebensfeld (Landkreis Lichtenfels) beteiligt. Anschließend sollen sie in einem dunklen Audi in Richtung Autobahn A73 geflüchtet sein. Anwohner informierten nach dem Knall die Polizei. Eine Sondergruppe des Bayerischen Landeskriminalamtes half bei der Spurensicherung. Die Höhe des erbeuteten Bargeldes stand zunächst noch nicht fest. Der Sachschaden belaufe sich nach ersten Schätzungen auf mehrere Zehntausend Euro.

Pressemitteilung Polizei

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade