Vermeintlicher Einbrecher war Parkourläufer

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein vermeintlicher Einbrecher hat sich in Schwaben als harmloser Parkourläufer entpuppt. Ein Mann hatte die Polizei alarmiert, weil ein Fremder über sein Grundstück in Füssen (Landkreis Ostallgäu) gelaufen war, wie die Beamten am Samstag mitteilten. Als die Polizisten am Freitagabend vor Ort eintrafen, stellten sie allerdings fest, dass es sich bei dem vermeintlichen Einbrecher um einen 18 Jahre alten Parkourläufer handelte. Er hatte versucht, über das Grundstück auf das Dach eines Supermarktes zu klettern. Parkour ist ein sportlicher Lauf, bei dem die Athleten über Hindernisse klettern und springen müssen, um sich ihren Weg zu bahnen.

Mitteilung der Polizei

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade