Verfassungsschutzbericht: Weiter Gefahr durch Terroristen

Lesedauer: 1 Min
Joachim Herrmann
Innenminister Joachim Herrmann (CSU). (Foto: Sven Hoppe/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Islamistischer Terror ist nach wie vor die größte Bedrohung der Demokratie in Deutschland - das geht aus dem aktuellen Verfassungsschutzbericht hervor, den Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) heute in München vorstellt. Obwohl es im Freistaat zuletzt keine Anschläge gab, gebe es weiterhin eine anhaltende Bedrohungslage durch extremistische Aktivitäten und Gewalttaten. Darüber hinaus sei die freiheitliche Demokratie in Bayern auch durch andere Extremisten bedroht. In allen Bereichen seien „besorgniserregende Entwicklungen zu beobachten“, etwa in der linksextremistischen Szene und unter den Rechtsextremisten, deren Spektrum wesentlich heterogener geworden sei.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen