Verband: Genehmigungsverfahren verzögern Wohnungsbau

Lesedauer: 2 Min
Wohnungsbau
Ein Arbeiter steuert auf einer Baustelle für Wohn- Geschäftshäuser mit einer Fernsteuerung einen Kran. (Foto: Klaus-Dietmar Gabbert/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der Verband bayerischer Wohnungsunternehmen (VdW) schlägt Alarm: Trotz dringend benötigtem Wohnraum in den Ballungsräumen braucht es in Bayern drei Jahre von der Planung bis zum Bezug von Neubauten. Schuld daran seien die langen Genehmigungsverfahren, kritisierte der Verband am Donnerstag in München. Die Rahmenbedingungen für den Wohnungsneubau seien nicht optimal, so VdW-Direktor Hans Maier.

Neben den langen Genehmigungsverfahren sehen die Bauunternehmen außerdem den höheren Planungsaufwand durch Verordnungen und steigende technische Anforderungen als Grund für Verzögerungen bei Neubauten. Die Vorhaben der Staatsregierung, bis 2025 rund 500 000 neue Wohnungen zu schaffen, komme daher nur langsam voran. Daher sollten die Kommunen im Freistaat die Genehmigungsverfahren beschleunigen und den Abstimmungsprozess aus lokaler Ebene optimieren, so die Forderungen der Bauunternehmen.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen