Unwetter bei Taubertal-Festival: Headliner fällt aus

Lesedauer: 3 Min
Taubertal-Festival
Feuerwehrleute sind im Einsatz am Rande des Taubertal-Festivals an der Grenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg. (Foto: Stefan Kleeberger/Rosenheim Rocks / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Wegen eines Unwetters ist das beliebte Taubertal-Festival an der Grenze zwischen Bayern und Baden-Württemberg unterbrochen worden. 13 Menschen seien auf dem Gelände im mittelfränkischen Rothenburg ob der Tauber leicht verletzt worden, teilte ein Polizeisprecher am Samstag mit. Nach dem Vorfall mit starkem Regen und heftigem Wind am Freitagabend sei das Musikfest aber am Samstag planmäßig fortgesetzt worden.

Die Schäden auf dem Festivalgelände hielten sich dem Veranstalter zufolge in Grenzen. Der Boden des Zeltplatzes sei sehr aufgeweicht, Dutzende Zelte und Pavillons seien beschädigt worden. Die Bühnen seien jedoch ohne Schäden, und so könne der Festival-Betrieb am Samstag und Sonntag normal weitergehen. Die Auftritte von zwei Bands, darunter mit der US-Punkband The Offspring einer der Headliner, mussten am Freitagabend ersatzlos ausfallen.

Die Gewitter setzten am Freitagabend gegen 21.30 Uhr ein. Die rund 15 000 Tagesbesucher wurden aufgefordert, in ihren Fahrzeugen oder im Stadtgebiet von Rothenburg Schutz zu suchen. Rund 400 Musikfans kamen zeitweise in einer Mehrzweckhalle unter. Auch wer ohne Auto angereist war, fand Schutz vor Regen und Sturm. „Viele Menschen ließen andere ohne eigenes Auto bei sich unterkommen“, sagte ein Sprecher des Veranstalters.

Bereits in der Nacht zum Samstag hatte der Veranstalter in den sozialen Netzwerken bekanntgegeben, dass die Besucher wieder zurück zum Campinggelände gehen könnten. „Liebe Taubertaler, ihr könnt eure Autos wieder verlassen, bitte seid wachsam und umsichtig! Wenn ihr merkt, dass das Wetter noch einmal umschwenkt, sucht bitte wieder Schutz in eurem Auto“, schrieben die Organisatoren auf Facebook. Das Festival sollte noch bis Sonntag dauern.

Pressemitteilung der Polizei

Veranstalterhinweis auf Instagram

Veranstalterhinweise auf Facebook

Webseite des Festivals

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen