Unbekannter schießt mit Luftgewehr auf Zehnjährigen

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein Unbekannter hat mit einem Luftgewehr auf einen Zehnjährigen in Unterfranken geschossen. Der Junge sei am Oberarm verletzt worden, teilte die Polizei am Mittwoch mit. Das Kind war am Vortag mit seiner zwei Jahre jüngeren Schwester zu Fuß unterwegs gewesen, als beide einen Knall hörten. „Sekundenbruchteile später wurde der Junge durch ein Luftgewehrgeschoss, einen sogenannten Diabolo, am Oberarm getroffen und dadurch verletzt.“

Die Polizei überprüfte umgehend im Umfeld des Tatortes in Bischofsheim an der Rhön (Landkreis Rhön-Grabfeld) auch Inhaber waffenrechtlicher Erlaubnisse - konnte den Schützen aber zunächst nicht finden. Ermittler der Kriminalpolizei Schweinfurt haben sich am Mittwoch vor Ort ein Bild gemacht. Auf der Suche nach weiteren Hinweisen sollen die beiden Kinder erneut befragt werden. Die Ermittler hoffen zudem auf weitere Zeugen.

Der Junge war nach dem Schuss kurz im Krankenhaus behandelt worden. Er kam mit dem Schrecken und mit einem blauen Fleck davon. Auch, wenn Luftgewehr-Geschosse in der Regel keine lebensgefährlichen Verletzungen verursachen, hätte das Kind auch schwer verletzt werden können. „Auf kurze Entfernung und direkt ins Auge geschossen, könnte Schlimmeres passieren“, sagte ein Polizeisprecher dazu.

Mitteilung der Polizei

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen