Uhren im Wert von über 500.000 Euro gestohlen: Urteil im Prozess um Raubüberfall erwartet

Lesedauer: 1 Min
Landgericht Memmingen
Das Landgericht in Memmingen. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Das Urteil im Prozess um einen schweren Raubüberfall auf ein Uhrenhändler-Ehepaar wird heute vor dem Landgericht Memmingen erwartet. Dem 37-jährigen Angeklagten wird vorgeworfen, im Juli 2013 im privaten Haus eines Uhrenhändlers in Vöhringen (Landkreis Neu-Ulm) eingebrochen zu sein. Gestohlen wurden Uhren im Gesamtwert von etwa 536.000 Euro, rund 148.000 Euro Bargeld und weitere Gegenstände.

Zu Beginn des Verfahrens waren insgesamt fünf Männer aus Hessen angeklagt. Vier der Beschuldigten wurden im Oktober 2019 überraschend freigesprochen. Die unerwartete Wendung kam, nachdem ein relevanter Zeuge in der Hauptverhandlung die Aussage verweigerte. Dieser fürchtete, sich selbst zu belasten.

Meist gelesen in der Umgebung

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen