TSV Oettingen bejubelt Meistertitel an Spielekonsole

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der TSV Oettingen hat sich an der Spielekonsole den offiziellen Meistertitel des Bayerischen Fußball-Verbandes gesichert. Der Club aus Schwaben gewann das FIFA-20-Turnier im Finale gegen die SG Edenstetten im entscheidenden dritten Spiel mit 2:1. Wie der BFV am Dienstag mitteilte, teilte der TSV aufgrund des ausgeglichenen Endspiels sogar sein Preisgeld so auf, dass beide Teams 500 Euro bekamen. Ursprünglich hätte der TSV Oettingen 750 Euro erhalten, die SG Edenstetten 250 Euro für die Finalteilnahme.

Insgesamt 36 Teams - aufgeteilt in die Bayernligen Nord und Süd - waren in der Premieren-Saison an den Start gegangen. Die acht besten eFootball-Teams Bayerns kämpften dann an der Playstation 4 um den Titel.

Die BFV eFootball League ist das offizielle E-Sport-Ligasystem des Bayerischen Fußball-Verbandes. Eingetragene Vereine aus dem BFV-Gebiet bilden Spielerkader von bis zu fünf Akteuren und treten in zwei Bayernligen an 17 festen Spieltagen gegen die Konkurrenz an.

Struktur des Verbandes

Satzung

BFV-Kontakte

BFV esport

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade