„Trubel“ um Talent Musiala, Flick: „Ist auf einem guten Weg“

Deutsche Presse-Agentur

Das von gleich zwei Nationalmannschaften begehrte Super-Talent Jamal Musiala ist nach einem kleinen Tief wieder in besserer Form. Das berichtete Hansi Flick vor dem Achtelfinal-Hinspiel des FC Bayern München in der Champions League am Dienstag bei Lazio Rom. „In der Entwicklung von so einem jungen Spieler gibt es gewisse Schwankungen“, sagte der Trainer des deutschen Fußball-Meisters am Montag.

„Jamal ist gut in die Runde reingekommen. Die letzten Wochen war dann schon relativ viel, es war viel Trubel um seine Person“, sagte Flick. „Er ist wieder auf einem guten Weg und für Dienstag absolut ein Thema.“ Zuletzt wurde vor allem spekuliert, ob sich der 17-Jährige für die deutsche oder die englische Nationalmannschaft entscheidet. Darüber hinaus ging es um einen neuen Bayern-Vertrag für den Mittelfeldspieler, der am Freitag 18 Jahre alt wird.

Der gebürtige Stuttgarter lief nach Einsätzen für die deutsche U16 zuletzt für Englands U21 auf. Es gab schon Kontakt zwischen dem Offensivspieler und Bundestrainer Joachim Löw. Er solle sich ohne Druck und „aus dem Herzen heraus“ entscheiden, sagte DFB-Direktor Oliver Bierhoff zuletzt. In England wurde spekuliert, dass er sich für die deutsche Auswahl entschieden habe.

© dpa-infocom, dpa:210222-99-545560/2

Spielplan FC Bayern

Kader FC Bayern

Titelgewinne FC Bayern

Bundesliga-Spielplan

Bundesliga-Torschützenliste

Bundesliga-Rekordspieler

Bundesliga-Rekordtorjäger

Bundesliga-Tabelle

Spielplan Champions League

Statistik-Handbuch der Champions League

Statistiken zur laufenden CL-Saison

UEFA-Pressemappe zum Spiel Lazio - Bayern

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Schriftzug Polizei

Zeugen gesucht: Männer entreißen Leine und werfen Hund in Fluss

Die Polizei sucht nach zwei jungen Männern, die in Kenzingen (Kreis Emmendingen) einen Hund in einen Fluss geworfen haben sollen. Der Hund sei rund 40 bis 80 Meter abgetrieben worden, habe aber leicht verletzt und mit einer leichten Unterkühlung von der Feuerwehr gerettet werden können, teilte die Polizei am Mittwoch mit.

Ein Tierschutzverein hat nun eine Belohnung von 1000 Euro für Hinweise ausgesetzt. Nach einem Zeugenaufruf hätten sich bereits einige Menschen gemeldet, teilte ein Sprecher der Polizei mit.

EU-Sondergipfel zur Corona-Pandemie

Corona-Newsblog: Merkel will EU-Impfpass in den nächsten drei Monaten

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 11.700 (313.518 Gesamt - ca. 293.800 Genesene - 8.005 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 8.005 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 47,7 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 119.000 (2.414.

Impftermin-Ampel: Jetzt freie Corona-Impftermine in Ihrer Region finden

Mehr holprig als reibungslos läuft seit einigen Wochen die Corona-Impfkampagne in ganz Deutschland. Vornehmlich alte oder pflegebedürftige Menschen werden in den meisten Bundesländern zuerst geimpft.

Doch selbst wer zur aktuellen Zielgruppe gehört, hat es gerade schwer, einen Termin zu bekommen. Regionale Impfzentren haben - wenn überhaupt - nur wenige freie Termine, die schnell vergeben sind. Daneben fällt es schwer zu verstehen, welche Alternativen zum Impfzentrum vor Ort es noch gibt.

Mehr Themen