Tramper verfehlt wegen Sprachbarriere sein Ziel

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Wegen Verständigungsproblemen mit einem Autofahrer ist ein Tramper in Schwaben erst Stunden später an seinem Zielort angekommen. Der Mann aus Nigeria stieg in einem Örtchen im Landkreis Aichach-Friedberg ein und wollte in das nur fünf Minuten entfernte Merching, teilte die Polizei am Montag mit. Doch weil der Anhalter dem Fahrer nicht klarmachen konnte, wo er hinwollte, nahm ihn dieser am Sonntagnachmittag bis in das rund 90 Minuten entfernte Kraftisried (Landkreis Ostallgäu) mit. Dort stieg der Nigerianer aus. Inzwischen hatte er offenbar bemerkt, dass er sein Ziel deutlich verfehlt hatte, und wurde nach Angaben eines Polizeisprechers sehr ungehalten. Daher rief der Fahrer die Polizei. Die Beamten klärten auf, was los war, und setzten den Tramper in den nächsten Zug nach Merching. Die Zugfahrt dauerte nach Polizeiangaben vier Stunden.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen