Torturmtheater spielt Éric-Emmanuel Schmitt

Lesedauer: 2 Min
Torturmtheater
Das Torturmtheater Sommerhausen. (Foto: Karl-Josef Hildenbrand/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Die Bücher des französischen Schriftstellers Éric-Emmanuel Schmitt wurden in mehr als 40 Sprachen übersetzt und mehr als zehn Millionen Mal verkauft. Nun hat das kleine Torturmtheater in Sommerhausen (Landkreis Würzburg) ein Theaterstück des 58-Jährigen ins Programm geholt. „Das Liebeselixier“ wird am Donnerstag (11. Oktober/20.00 Uhr) als deutschsprachige Erstaufführung auf die Bühne gebracht. Zuletzt war es in Paris mit großem Erfolg gespielt worden, wie Theaterintendantin Angelika Relin sagte.

In dem Zwei-Personen-Stück geht es um die Macht der Verführung und der Liebe. Ein Paar, das sich auseinander gelebt hat und sich nun um eine Freundschaft bemüht, sinniert über die Liebe. Basiert sie auf einem chemischen Prozess oder ist sie doch ein Mysterium? Das Stück sei eine „raffinierte Parabel über Liebe, Eitelkeit und Eifersucht, erklärte Relin.

Das Torturmtheater hatte Schauspieler und Regisseur Veit Relin 1976 gegründet. Seit 2003 leitet seine Witwe, Angelika Relin, die Geschicke des gerade einmal 60 Plätze fassenden Hauses südlich von Würzburg. Es gilt als eines der kleinsten privaten Profi-Theater in Deutschland.

Spielplan des Torturmtheaters

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen