Tödlicher Unfall: Zweifel über Unfallverursacherin

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Ein 35-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall im niederbayerischen Deggendorf gestorben. Am Samstag sprach die Polizei unmittelbar nach dem Unfall zunächst davon, dass dem Fahrer die Vorfahrt genommen worden sei. Eine Autofahrerin habe den Mann vermutlich übersehen. Am Abend zogen die Ermittler dann aber in Zweifel, dass die junge Frau das Auto beim Unfall tatsächlich gesteuert hat. „Die Ermittlungen vor Ort deuten nun darauf hin, dass zum Unfallzeitpunkt ein männlicher Mitfahrer am Steuer des Pkws gesessen hatte“, teilte die Polizei am Samstagabend mit. Für ein endgültiges Ergebnis müsse weiter ermittelt werden.

Der Motorradfahrer ist am Morgen laut Polizei von dem Auto erfasst und durch den Aufprall schwer verletzt worden. Trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen starb er noch an der Unfallstelle. Der 23-Jährigen wurde Blut entnommen, weil sie nach Angaben der Polizei alkoholisiert war.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade