Teenager Molleker verpasst Tennis-Viertelfinale in München

Lesedauer: 1 Min
Rudolf Molleker
Rudolf Molleker. (Foto: Daniel Bockwoldt/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Teenager Rudi Molleker hat den Einzug ins Viertelfinale beim Münchner Tennis-Turnier verpasst. Der 18-Jährige aus Berlin musste sich am Donnerstag bei den BMW Open dem spanischen Routinier Roberto Bautista Agut mit 4:6, 2:6 geschlagen geben. Die Nummer 157 der Welt aus Deutschland hatte eine Wildcard für die mit 524 340 Euro dotierte Sandplatzveranstaltung erhalten und leistete dem 31-jährigen Iberer insgesamt 77 Minuten lang Gegenwehr. Damit hat von insgesamt sieben im Hauptfeld gestarteten Deutschen vorerst nur der topgesetzte Alexander Zverev das Viertelfinale erreicht.

Turnier-Spielplan

Zahlen, Daten, Fakten zum Turnier

Infos zu Spielern

Siegerlistze des Turniers

Weltrangliste Tennis-Herren

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen