Tatverdächtiger nach 79 Einbrüchen in Oberfranken ermittelt

Lesedauer: 1 Min
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife
Ein Blaulicht leuchtet auf dem Dach einer Polizeistreife. (Foto: Jens Büttner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Nach einer Serie von 79 Einbrüchen in Oberfranken hat die Polizei einen Tatverdächtigen ermittelt. Wie die Polizei am Freitag mitteilte, hatten Ermittler den 44-Jährigen am Dienstag in Sachsen-Anhalt vorläufig festgenommen. In seinem Transporter fanden die Beamten acht Fahrräder, die bei Einbrüchen in Kellerabteile von Mehrfamilienhäusern in Hof geklaut worden waren.

Seit Mitte Juli kam es in den Landkreisen Hof und Wunsiedel zu 79 solcher Einbrüche. Den Wert des Diebesguts schätzt die Polizei auf rund 29 000 Euro. Wie viele der Einbrüche auf das Konto des 44-Jährigen gehen, ermittelt die Polizei derzeit noch. Da gegen den Mann kein Haftbefehl vorliegt, bleibt er vorerst auf freiem Fuß.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen