„Tag der Franken“ erstmals in Bayern und Thüringen

Lesedauer: 2 Min
Tag der Franken 2018
Eine fränkische Fahne weht am Tag der Franken 2018 im Wind. (Foto: Timm Schamberger/Archivbild / DPA)
Deutsche Presse-Agentur
th

Erstmals wird der „Tag der Franken“ an diesem Wochenende länderübergreifend von zwei Städten in Thüringen und Bayern ausgerichtet. Am Samstag und Sonntag sind Veranstaltungen in Neustadt bei Coburg (Bayern) und Sonneberg (Thüringen) geplant. Die Festlichkeiten starten am Samstag in Neustadt mit einem Straßenfest und Livebands.

Der „Tag der Franken“ findet alljährlich am ersten Juli-Wochenende statt. Damit erinnern die fränkischen Regierungsbezirke an die Gründung des fränkischen Reichskreises im Jahr 1500. Auch in Thüringen gibt es fränkisch geprägte Regionen. Trotz Landesgrenze gilt der Raum Coburg-Sonneberg seit jeher als eng verflochtener Sprach-, Kultur- und Wirtschaftsraum.

Der offizielle Festakt findet am Sonntag in Sonneberg mit Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke) und Bayerns Innenminister Joachim Herrmann (CSU) statt. Bayerns Ministerpräsident und CSU-Chef Markus Söder hatte seinen Besuch abgesagt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen