Tödlicher Sturz in den Allgäuer Alpen

Lesedauer: 1 Min
Das Blaulicht eines Streifenwagens
Das Blaulicht eines Streifenwagens leuchtet. (Foto: Stefan Puchner/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein 80 Jahre alter Wanderer ist in den Allgäuer Alpen mehrere Meter in die Tiefe gestürzt und gestorben. Der aus dem bayerischen Allgäu stammende Mann war auf mehr als 2000 Meter Höhe im Bereich der Trettachspitze bei Oberstdorf unterwegs, wie die Polizei am Donnerstag mitteilte. Angehörige meldeten den 80-Jährigen als vermisst, weil er von seiner Tour nicht zurückkehrte. Mehrere Hubschrauber, Einsatzkräfte der bayerischen sowie österreichischen Polizei und der Bergwacht suchten am Mittwoch nach dem Vermissten. Die Besatzung eines Polizeihubschraubers fand die Leiche in den Abendstunden.

Polizeibericht

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen