Tödlicher Streit: 78-Jähriger ersticht 68-Jährigen

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Tödlicher Nachbarschaftsstreit unter Senioren: In Mühldorf am Inn hat ein 78 Jahre alter Mann einen 68-Jährigen erstochen, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Der Täter sei am Samstag im Keller des gemeinsamen Wohnhauses mit einem Messer auf sein Opfer losgegangen.

Unmittelbar nach der Tat war der 78-Jährige in seine Wohnung zurückgegangen und hatte den Notruf gewählt. Von den herbeieilenden Polizisten ließ er sich widerstandslos festnehmen. Das Opfer starb trotz sofortiger Maßnahmen zur Wiederbelebung kurz darauf im Krankenhaus.

Zum unmittelbaren Anlass oder zum Motiv der Tat machte die Polizei keine Angaben.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen