Sturm in Bayern lässt nach

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Der Wind in Bayern lässt langsam nach. Nach Angaben des Deutschen Wetterdienstes (DWD) wird es am Mittwoch zum Nachmittag hin immer weniger stürmisch. Am Morgen kann es auf den Straßen vereinzelt glatt werden. Vormittags gibt es noch Schnee in den Alpen und in den östlichen Mittelgebirgen, auch der wird aber im Laufe des Tages weniger. Die Höchsttemperaturen liegen den Meteorologen zufolge bei 0 Grad in den Alpentälern und bis 7 Grad am Untermain. In der Nacht zum Donnerstag werden Tiefstwerte von -2 bis -8 Grad erwartet. Am Donnerstag bleibt es trocken, im Alpenvorland kommt sogar die Sonne durch und leitet ein freundliches Wochenende ein.

Der Lawinenwarndienst Bayern ruft für die gesamten bayerischen Alpen oberhalb der Waldgrenze die dritte von fünf Warnstufen aus. Die Lawinenlage wird sich den Angaben zufolge in den nächsten Tagen entspannen.

DWD - Wetter in Bayern

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen