Studie: Sechs Prozent der Schwulen leben heterosexuell

Lesedauer: 1 Min
Der menschliche Geschlechtsakt
Der Geschlechtsakt als Illustration im LWL-Museum für Naturkunde in der Ausstellung „Sex und Evolution“. (Foto: Friso Gentsch/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Knapp sechs Prozent der homosexuellen Männer Mitte 40 führen laut einer Studie der Technischen Universität München (TUM) ein rein heterosexuelles Leben - häufig mit Ehefrau und Kindern. Das sei nun erstmals wissenschaftlich bewiesen, sagte Prof. Kathleen Herkommer vom TUM-Universitätsklinikum rechts der Isar. Die Gründe könnten religiöse Motive sein oder Ängste, Probleme wegen der Homosexualität zu bekommen. Es gebe auch Hinweise darauf, dass eine Diskrepanz zwischen sexueller Orientierung und gelebter Praxis zu Depressionen oder sexuellen Funktionsstörungen führen könnte. „Unsere Studie liefert wichtige Daten, um das Phänomen weiter zu erforschen.“

Studie

Urologische Klinik und Poliklinik der TUM

Vita Herkommer

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen