Bedrohlicher Gast: Waffe vor Fastfood-Lokal gezogen

Polizeibeamte stehen vor einem Polizeifahrzeug
Polizeibeamte stehen vor einem Polizeifahrzeug. (Foto: Jens Büttner / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein betrunkener 24-Jähriger hat in Oberbayern einen Mitarbeiter eines Fastfood-Lokals mit einer Waffe bedroht. Wie die Polizei am Sonntag mitteilte, wollte der 24-Jährige in der Nacht in Olching nahe München noch etwas zu Essen bestellen, jedoch war das Lokal bereits geschlossen.

Als ein Mitarbeiter den Mann daher zur Tür brachte, zog dieser eine Waffe. Daraufhin schloss der Mitarbeiter die Tür und rief die Polizei. Der 24-Jährige hatte einen Schreckschussrevolver bei sich. Zudem wurde bei ihm ein Atemalkoholwert von 1,4 Promille gemessen. Ihn erwarten nun mehrere Anzeigen.

© dpa-infocom, dpa:210610-99-931759/5

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Bei Bauarbeiten bei der Firma Vetter im Gewerbegebiet wurde ein Objekt entdeckt, das ein Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg s

Evakuierung wegen möglicher Fliegerbombe in Ravensburg nicht ausgeschlossen

Liegt auf dem Gelände der Ravensburger Firma Vetter im Gewerbegebiet Erlen eine bisher unentdeckte Fliegerbombe? Genaues weiß man nicht. Am Samstag soll das Gebiet daher genau untersucht werden. Eventuell sind Evakuierungen nötig.

Im Gewerbegebiet Erlen in Bavendorf, unweit der Firma Vetter, ist bei Bauarbeiten am Mittwoch ein möglicher Blindgänger aus dem Zweiten Weltkrieg entdeckt worden. Daher wird das Gelände am Samstag, 19. Juni, von einer Spezialfirma genau untersucht.

Mit ihrem EM-Fanbus sorgten acht Männer aus Oberschwaben am Donnerstag für Aufsehen vor dem Quartier der deutschen Mannschaft im

Acht Schwaben sorgen mit EM-Bus für Party vor dem DFB-Quartier

Acht Fußballfans aus dem Landkreis Biberach haben am Mittwoch und Donnerstag mit ihrem umgebauten EM-Fanbus vor dem Quartier der deutschen Fußballnationalmannschaft in Herzogenaurach für Furore gesorgt. Die Partystimmung, die sie dort verbreiteten, rief sogar die Polizei auf den Plan. Was hinter der ganzen Aktion steckt.

Mit lauter Rockmusik und ohrenbetäubenden Durchsagen war der Bus mit Biberacher Kennzeichen am Mittwochabend und am Donnerstagmorgen vor das deutsche EM-Quartier gerollt und hatte die Nationalmannschaft sozusagen ...

Faktencheck

Faktencheck: Müssen sich Geimpfte und Genesene nicht mehr testen lassen?

Im Sommer ist trotz Coronavirus wieder viel möglich: Einer Gartenparty etwa steht nichts im Wege, wenn alle Beteiligten vollständig geimpft oder genesen sind. Doch sollten sich die Gäste auch testen lassen?

Behauptung: Bei einer Gartenparty ausschließlich mit vollständig Geimpften und Genesenen sind keine Tests nötig.

Bewertung: Das stimmt. Falls allerdings auch nicht immunisierte Personen anwesend sind, raten Experten zu Testungen.

Mehr Themen