Streckensperrung: Steinewerfer beschädigen Züge

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

In Augsburg haben unbekannte Täter von einer Brücke zwei Regionalbahnen mit Steinen beworfen. Wie die Bundespolizei am Mittwoch mitteilte, hatten am Dienstagabend die Lokführer zweier Züge der Bayerischen Regiobahn die Taten gemeldet. Zwei Scheiben der Bahnen wurden beschädigt, es entstand ein Schaden von rund 8000 Euro. Menschen wurden nicht verletzt.

Durch die Suche nach den unbekannten Tätern kam es in der Folge zu erheblichen Verzögerungen im Bahnverkehr. Für die Ermittlungen mussten vier Gleise im Raum Augsburg gesperrt werden. Die Steinewerfer wurden aber zunächst nicht entdeckt.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen