Statistik geändert: Alba-Profi Sikma gelingt Triple-Double

Lesedauer: 2 Min
Luke Sikma (M) und Hans Brase (l) kämpfen um den Ball
Luke Sikma von Alba Berlin (M) und Hans Brase (l) vom MHP Riesen Ludwigsburg kämpfen um den Ball. (Foto: Tilo Wiedensohler / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Basketball-Profi Luke Sikma von Alba Berlin ist im letzten Vorrundenspiel des Meisterturniers in München das seltene Kunststück eines Triple-Doubles gelungen. Weil ihm die Liga für das 97:89 gegen den MHP Riesen Ludwigsburg am Dienstag nachträglich noch einen Rebound mehr zusprach, sammelte der Amerikaner mit 15 Punkten, 10 Rebounds und 10 Assists zweistellige Werte in den drei wichtigsten Kategorien. Triple-Doubles waren nach BBL-Angaben seit Beginn der digitalen Datenerfassung in der Saison 1998/99 zuvor nur elfmal vorgekommen. Sikma ist der achte Profi in der Bestenliste. Oldenburgs Rasid Mahalbasic steht als Rekordhalter bei vier Triple-Doubles.

Anders als in der nordamerikanischen NBA sind Triple-Doubles in der Bundesliga deswegen so selten, weil hierzulande ein Spiel nur 40 Minuten dauert und damit acht Minuten kürzer ist in der NBA.

Spiel-Statistik

Historische Liste der Triple-Doubles auf BBL-Homepage

Tweet Alba Berlin

Infos zum Turnier auf BBL-Homepage

BBL-Konzept

Turnierspielplan

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen

Leser lesen gerade