Starkes 2019 für Dermapharm: Keine Einschränkung durch Virus

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Das Arzneiunternehmen Dermapharm hat im vergangenen Jahr einen deutlichen Satz nach vorn bei Umsatz und operativem Ergebnis gemacht und sieht sich für weiteres Wachstum gut gerüstet. Trotz der sich ausbreitenden Corona-Pandemie sei der Hersteller sehr gut in das Jahr 2020 gestartet, sagte Unternehmenschef Hans-Georg Feldmeier am Mittwoch zur Vorlage der vorläufigen Jahreszahlen für 2019 in Grünwald bei München. Aktuell gebe es weder Einschränkungen in der Produktion noch beim Einkauf von Wirkstoffen.

Im vergangenen Jahr hatte das an der Börse im SDax gelistete Unternehmen, das unter anderem mit Markenarzneien und vielfältigen Gesundheitsprodukten am Markt vertreten ist, dank Absatzsteigerungen aber auch zunehmender internationaler Präsenz und Übernahmen seinen Umsatz im Vergleich zum Vorjahr um 23 Prozent auf 701 Millionen Euro gesteigert. Das um Einmal- und Restrukturierungskosten bereinigte Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (Ebitda) kletterte binnen zwölf Monaten um 24 Prozent auf 178 Millionen Euro. Damit übertraf Dermapharm die eigenen Ziele. Seinen vollständigen Geschäftsbericht sowie eine detaillierte Prognose für das laufende Jahr will das Unternehmen am 8. April vorlegen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen