Staatsregierung wirbt in 20 Sprachen für Corona-Impfungen

Gudrun Brendel-Fischer
Gudrun Brendel-Fischer (CSU), Integrationsbeauftragte der Bayerischen Staatsregierung. (Foto: Nicolas Armer / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Mit Videos in 20 Sprachen will die bayerische Staatsregierung Menschen mit unzureichenden Deutschkenntnissen über die hohe Bedeutung von Corona-Schutzimpfungen aufklären. „Es gibt meist keine grundsätzliche Skepsis gegenüber einer Impfung. Oftmals handelt es sich um eine Sprachbarriere“, sagte die bayerische Integrationsbeauftragte Gudrun Brendel-Fischer am Freitag in München. Der Bedarf an niederschwelligen Informationen für Menschen sei daher nach wie vor hoch.

Die Integrationsbeauftragte sieht trotz des zunehmenden Erfolgs der bundesweiten Impfkampagne noch große Herausforderungen bei einzelnen Gesellschaftsgruppen: „Wir möchten mit dieser Kampagne alle mitnehmen. Daher ergänzen wir unsere #Impfbotschafter-Kategorie regelmäßig um neue Sprachen. Neu dazugekommen sind Thailändisch, Vietnamesisch und eine Version für gehörlose Menschen.“

Die Videokampagne läuft seit Anfang Mai. In den Clips werben Menschen mit selbstgedrehten Kurzvideos in unterschiedlichen Herkunfts- und Muttersprachen für eine Corona-Impfung. Bisweilen stehen 27 Videos in 20 Sprachen zur Verfügung. Weitere sollen folgen. Sie sind abrufbar auf dem Youtube-Kanal der Integrationsbeauftragten.

© dpa-infocom, dpa:210611-99-952559/2

Impfkampage bei Youtube

Wir haben die allgemeine Kommentarfunktion unter unseren Texten abgeschaltet. Für einzelne Texte wird es auch weiterhin die Möglichkeit zum Austausch geben. Aufgrund der Vielzahl an Kommentaren können wir derzeit aber keine gründliche Moderation mehr gewährleisten. Mehr Informationen zu unseren Beweggründen finden Sie hier.
Kommentare werden geladen

Meist gelesen

Unverhofft kommt bekanntlich oft: Beinahe etwas aus dem Nichts öffnen die Sigmaringer Schulen am Montag wieder für alle Schüler.

Maskenpflicht an Schulen: Diese Regeln gelten ab heute auf Pausenhöfen und in Klassenzimmern

Ab Montag, 21. Juni, entfällt in manchen Stadt- und Landkreisen die Maskenpflicht an Schulen im Klassenzimmer und im Freien. Die Testpflicht bleibt jedoch bestehen. 

„Sobald ein Ausbruch an einer Schule ist, wird sofort wieder die Maskenpflicht angeordnet“, sagte Gesundheitsminister Manne Lucha (Grüne) vergangene Woche. 

Es ist mir wichtig, dass wir bei Lockerungen auch an die Kinder und Jugendlichen denken.

Theresa Schopper, Kultusministerin

Konkret sieht die neue Regelung laut der ...

„Wer bei mir reinkommt, soll sich direkt wohlfühlen“: Bodenseedonuts heißt Demet Beydillis Geschäft in der Friedrichstraße 85. D

Süßer wird’s nicht: Bodenseedonuts und Royal Donuts eröffnen in Friedrichshafen

Altbacken werden sie Schmalzkringel oder Lochkrapfen genannt. Neubacken heißen sie Donuts, sind mit allen möglichen Leckereien gefüllt, überzogen und belegt. Demet Beydilli bietet das Gebäck in vielen verschiedenen Variationen an. Bodenseedonuts heißt der Laden mitten in der Stadt, der seit Freitag geöffnet hat und mit dem sich die Häflerin einen süßen Traum erfüllt. Etwas bitter ist, dass demnächst ganz in der Nähe die Filiale einer Kette aufmacht, die mit ihren Produkten in aller Munde ist: Royal Donuts.

Delta-Variante

Corona-Newsblog: Erstmals seit August weniger als 500 Neuinfektionen

Die wichtigsten Nachrichten und aktuellen Entwicklungen zum Coronavirus im Newsblog mit Fokus auf Deutschland und Schwerpunkt auf den Südwesten.

Aktuelle Zahlen des RKI¹: Aktuell nachgewiesene Infizierte Baden-Württemberg: ca. 4.400 (499.451 Gesamt - ca. 484.900 Genesene - 10.161 Verstorbene) Todesfälle Baden-Württemberg: 10.161 Sieben-Tage-Inzidenz Baden-Württemberg: 12,5 Aktuell nachgewiesene Infizierte Deutschland: ca. 26.700 (3.722.

Mehr Themen