Sportwagen rast mit 140 km/h durch Stadt

Lesedauer: 1 Min
Deutsche Presse-Agentur

Mit fast 140 km/h statt erlaubten 50 km/h ist ein Sportwagenfahrer in Würzburg von einer mobilen Geschwindigkeitskontrolle erfasst worden. Der Raser habe offenbar die innerörtliche Durchgangsstraße mit einer Rennstrecke verwechselt, teilte die Polizei am Montag mit. Dem Fahrer drohe für die Fahrt in der Nacht auf Samstag ein Bußgeld von 1200 Euro und zwei Punkte in Flensburg sowie drei Monate Führerscheinentzug.

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen