Spielwarenbranche für Weihnachtsgeschäft optimistisch

Lesedauer: 2 Min
Deutsche Presse-Agentur

Die Spielwarenbranche erwartet nach Einschätzung von Branchenkennern auch in diesem Jahr ein Umsatzplus. Für das bevorstehende Weihnachtsgeschäft sind die Unternehmen ebenfalls optimistisch. Es ist für den Handel die wichtigste Zeit des Jahres, in der etwa 30 Prozent des Jahresumsatzes erwirtschaftet werden. Heute will die Branche in Nürnberg einen Ausblick auf das Weihnachtsgeschäft und das kommende Jahr geben.

Auch Trends beim Spielzeug sollen dabei vorgestellt werden: Der Bundesverband des Spielwaren-Einzelhandels ermittelt dafür zusammen mit Händlern jedes Jahr eine „Top 10“ der angesagtesten Spielsachen.

In diesem Jahr sind demnach vor allem Klassiker angesagt wie Pferde und Eisenbahnen. Auch Puppen gehören weiter unter den Weihnachtsbaum, ist der Verband überzeugt. Inzwischen seien es jedoch Babypuppen, Tiere oder andere Spielzeuge, mit denen die Kinder dank eingebauter Sensoren interagieren und sprechen können.

Weiterhin wichtig sind für die Hersteller sogenannte Lizenzspielwaren - etwa zu beliebten Figuren aus Disney-Filmen, zu „Jim Knopf“ oder dem Animations-Pferd „Spirit“.

Nominierungen Top 10 Spielzeuge

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen