SPD: Seehofer „Vater von reichlich Problemen“

Lesedauer: 2 Min
Horst Seehofer (CSU)
Horst Seehofer (CSU). (Foto: Kay Nietfeld/Archiv / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

SPD-Politiker haben Äußerungen des CSU-Vorsitzenden Horst Seehofer, der die Migrationsfrage als „Mutter aller politischen Probleme“ in Deutschland bezeichnet, scharf kritisiert. SPD-Generalsekretär Lars Klingbeil warf Seehofer, der auch Bundesinnenminister ist, am Donnerstag auf Twitter „rechtspopulistisches Gequatsche“ vor. „Wenn ich das Foto sehe, frage ich mich, ob man hier nicht den Vater von reichlich Problemen sieht“, schrieb Klingbeil.

SPD-Vize Ralf Stegner schloss sich einer Rücktrittsforderung für den Fall an, dass Seehofer nicht mehr Innenminister aller Menschen in Deutschland sein könne. „Der Herr Heimatminister vergisst, dass für ganz viele Menschen unser freiheitliches, tolerantes und rechtsstaatliches Deutschland zur Heimat geworden ist. Vielfalt ist unsere Stärke, Einfalt von rechts unser Problem!“, schrieb Stegner auf Twitter.

Klingbeil auf Twitter

Stegner auf Twitter

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen