SPD droht in Nürnberg Verlust der Mehrheit im Stadtrat

Lesedauer: 2 Min
Wahlurnen mit dem Logo der SPD in Bayern
Wahlurnen mit dem Logo der SPD in Bayern. (Foto: Daniel Karmann / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Der SPD droht in ihrer Hochburg Nürnberg bei den Kommunalwahlen ein Verlust der Mehrheit im Stadtrat. Nach Auszählung von 298 der 524 Stimmbezirke kommt die SPD auf lediglich 26,45 Prozent der Stimmen. In Führung liegt die CSU mit 31,25 Prozent der Stimmen. Die Grünen kommen bisher auf knapp 20 Prozent, die AfD auf mehr als sechs Prozent und würde erstmals in den Nürnberger Stadtrat einziehen.

Bei der Wahl zum Oberbürgermeister muss SPD-Kandidat Thorsten Brehm in die Stichwahl gegen den knapp in Führung liegenden CSU-Bewerber Marcus König.

2014 hatte die SPD mit Oberbürgermeister Ulrich Maly an der Spitze noch 44 Prozent der Stimmen in der Kommunalvertretung erreicht. Wegen massiver technischer Probleme dauert die Auszählung in Nürnberg länger als in vielen anderen Kommunen, wie die Stadtverwaltung mitteilte.

Zwischenergebnisse auf dem Stadtportal Nürnberg

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen