Sohn soll seine Mutter im Streit getötet haben

Lesedauer: 2 Min
Symbolbild Polizeiabsperrung
Ein Flatterband mit der Aufschrift „Polizeiabsperrung“. (Foto: Patrick Seeger/dpa / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Ein 32-Jähriger steht im Verdacht, seine 54-jährige Mutter in Kempten im Streit getötet zu haben. Eine Richterin erließ am Sonntag Haftbefehl wegen Totschlags, wie die Polizei mitteilte. „Aufgrund der Ermittlungsergebnisse ergab sich ein dringender Tatverdacht gegen den Sohn“, hieß es weiter. Der Mann hatte am Samstagabend selbst die Polizei alarmiert und angegeben, dass es „zu einer körperlichen Auseinandersetzung gekommen sei“. Der Mann aus Oberbayern war den Ermittlungen zufolge bei seiner Mutter zu Besuch. In der Wohnung der Frau konnte ein Notarzt nur noch ihren Tod feststellen. Sie hatte Verletzungen, die von einem spitzen Gegenstand verursacht wurden, wie ein Sprecher sagte. Ihr Sohn war noch in der Wohnung, als die Polizei eintraf. Der genaue Tathergang und die Hintergründe waren zunächst unklar.

Kriminalstatistik 2018 nach Landkreisen

Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen
Mehr Themen