Söder will Expertenkommission zu Wasserversorgung einsetzen

Lesedauer: 2 Min
Markus Söder
Markus Söder (CSU), Ministerpräsident von Bayern. (Foto: Sven Hoppe / DPA)
Deutsche Presse-Agentur

Bayerns Ministerpräsident Markus Söder (CSU) sieht in den kommenden Jahren zunehmende Herausforderungen bei der Wasserversorgung auf den Freistaat zukommen. Er kündigte deshalb am Mittwoch an, eine Expertenkommission zu diesem Thema einzusetzen.

„Wasser wird für Bayern eine echte Herausforderung“, sagte Söder nach einer CSU-Fraktionsklausur im Landtag in München. „Es wird zu einem existenziellen Problem.“ Im Süden des Landes gebe es zu viel, im Norden zu wenige Wasser. „Franken beginnt zu verdursten“, warnte er.

Söder betonte deshalb: „Wir brauchen eine Art Wassernetz für Bayern, eine Art Aquäduktsystem.“ Zudem brauche es Wasserspeicher vor Ort und einen schonenderen Umgang mit Grundwasser als heute. Die Experten sollen nach Willen Söders schon bis zum Frühjahr Lösungen vorlegen.

Die Kommentarfunktion ist für Sie aktuell gesperrt. Bitte wenden Sie sich an unseren Kundenservice für weitere Infos.
Ihr Kommentar wird nach einer kurzen Prüfung durch unsere Redaktion veröffentlicht.
Kommentare werden geladen

Mehr Themen